Interreligiöses Frauenparlament

Vielfalt als Chance: Rund 80 Frauen aus sieben verschiedenen religiösen Traditionen trafen sich am 25. September im Haus der Religionen in Bern zum Interreligiösen Frauenparlament 2016. «Gemeinsam aufstehen, sich erheben, einstehen für jemanden und sichtbar Verantwortung übernehmen» waren die Ziele der von Mission 21 unterstützten Tagung. 

» weiterlesen

Suzan Marks Bildungsgeschichte

«Bilde eine Frau aus, und du bildest eine ganze Nation aus!» Mit diesem knackigen Statement will Suzan Mark verdeutlichen, wie wichtig Bildung für Mädchen ist. Für unsere Herbstkampagne haben wir sie nach ihrer persönlichen Geschichte gefragt. Dass sie zur Schule gehen konnte, war alles andere als selbstverständlich.
» Weiterlesen

Frauen stärken – HIV bekämpfen

Mit dem neuen Advocacy-Programm stärkt Mission 21 das Engagement für Frauen weltweit. In den afrikanischen Partnerländern hat sich der Kampf gegen HIV/Aids als wichtigstes Frauenrechtsthema herauskristallisiert. Das Advocacy-Programm ist eine wichtige Initiative, um diese Anliegen systematisch auf politischer Ebene zu platzieren.

» Lesen Sie hier den Text von Mara Wirthlin und Sibylle Dirren für Medicus Mundi.

Weil jedes Kind besonders ist

Menschen mit Behinderung werden in Palästina kaum beachtet. Aus Scham und Überforderung vernachlässigen die Eltern ihre Kinder häufig und sperren sie weg. Das Zentrum «Sternberg» in der Nähe von Ramallah ist eines der wenigen Projekte in Palästina, das sich Kindern und Jugendlichen mit Behinderung annimmt, sie betreut und umfassend fördert.

» Weitere Informationen und Spendenmöglichkeit

Hebammen retten Leben!

Im Krieg wurde die Hebammenschule unserer Partnerorganisation im Südsudan komplett zerstört. Die angehenden Hebammen mussten fliehen. Mit viel Glück wurden sie aufgespürt und konnten ihre Ausbildung im Flüchtlingslager in Lokichoggio in Kenia abschliessen. Die Hebammen sind Hoffnungsträgerinnen, um die sehr hohe Kinder- und Müttersterblichkeitsrate im Südsudan zu senken.
» Unterstützen auch Sie die Hebammenausbildung!

» Mehr dazu in unserem Magazin «Nachrichten» lesen

29. September 2016

«Bilde eine Frau aus, und du bildest eine ganze Nation aus!»

Die Theologin Suzan Mark leitet die Frauenarbeit der Kirche der Geschwister in Nigeria (EYN). Sie...Detail


28. September 2016

Stand up! – Interreligiöses Frauenparlament 2016

Vielfalt als Chance: 80 Frauen aus sieben verschiedenen religiösen Traditionen trafen sich am 25....Detail


15. September 2016

Dokumentation des Internationalen Symposiums erschienen

Die Zeitschrift «Interkulturelle Theologie» widmet sich in den Ausgaben 1, 2 und 3/2016 den Themen...Detail


15. September 2016

Betreuer/in Kirchgemeinden gesucht!

Per 1.12.2016 oder nach Vereinbarung suchen wir für die Abteilung Kommunikation und Marketing in...Detail


Agenda

22. June 2016

Agenda Herbstbazar

Donnerstag, 27. Oktober 2016 bis Freitag, 28. Oktober 2016

Am 27. und 28. Oktober wird das Missionshaus in Basel wieder zum legendären Bazar. Hier finden Sie...Detail


31. August 2016

Agenda Storytelling - Lebensgeschichten live

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 12:15 bis 13:45

Eine Veranstaltung für junge Erwachsene.Detail


08. September 2016

Agenda Boko Haram – eine Ursachenforschung

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 18:00 bis 20:00

Perspektiven auf den Konflikt in Nigeria. Mit Laurent Goetschel, Schweiz und Yakubu Joseph, NigeriaDetail


03. August 2016

Agenda Jahresanlass «Friends of the Archives»

Samstag, 29. Oktober 2016, 14:00 bis 17:00

Jahresanlass für Mitglieder des Gönnerclubs «Friends of the Archives» zum Thema: «Trouvaillen».Detail


08. September 2016

Agenda Does Religion Make a Difference? Discourses and Activities of Religious NGOs in Development.

Mittwoch, 9. November 2016, 14:00 bis Freitag, 11. November 2016, 12:00

Englischsprachige Konferenz u.a. mit Jochen Kirsch, Mission 21.Detail